0

60x100 mm Gebirgslärche Konstruktionsholz, KD

  • Artikelnummer: 00023016
  • Sortierung: Unsortiert
  • Versand: Sperrgutversand
7,14 € / lfm
  • Ratenkauf möglich
  • inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Lieferbar - Lieferfrist 1-3 Wochen
Produktbeschreibung
  • Hersteller: Kahrs Holzprodukte
  • Material: Holz
  • Holzart: Gebirgslärche
  • Dauerhaftigkeitsklasse: 3-4
  • Trocknung: KD=kammergetrockne
  • Stärke in mm: 60
  • Breite in mm: 100
  • Längen: StoĂźlängen
  • Gewicht: 3.75 kg / lfm

60x100 mm Gebirgslärche Konstruktionsholz  KD

Gebirgslärche ist heute eine gefragte Holzart im Terrassen-Bereich, welche hauptsächlich in Europa heimisch ist. Sie eignet sich bestens als Alternative zu tropischen Harthölzern.

Lärchenholz ist stabil, witterungsbeständig und preiswert. Es arbeitet wenig bis mäßig und seine natürlichen Inhaltsstoffe machen es auch bei Bewitterung resistent und haltbar. Aufgrund seiner geringen Dichte lässt es sich zudem gut bearbeiten.

Das Holz der Gebirgslärche ist ein wenig weicher als das der sibirischen Lärche, schon aufgrund der verschiedenen Klimazonen. Ein durchschnittliches wärmeres Klima lässt die Bäume schneller wachsen, sodass diese eine weite Jahrringstruktur bekommt. Abgesehen davon unterscheiden sich die beiden Hölzer kaum – weder im Preis noch in der Dauerhaftigkeit.

Wie bei allen Nadelhölzern kann es bei Lärchenhölzern stellenweise zu geringem Harzaustritt kommen.

Hinweise

Bei Unterkonstruktionen (UK) der Sortierung "Unsortiert" können vereinzelt Unterkonstruktionen mit Beschädigungen, Rissen, nicht sauber ausgehobelte Stellen und Ausfalläste vorkommen, da diese Ware nicht nachsortiert ist und daher alle Merkmale der Sortierungen A,B,C enthalten sein dürfen.
Diese einzelnen Unterkonstruktionen sind evtl. nicht in voller Länge verwendbar und müssen bauseits gesund gekappt werden.

Wir empfehlen Ihnen deshalb mindestens 10% Warenmenge als Reserve einzuplanen.

Die Montage der Terrassendielen und der Unterkonstruktion muss nach den "Fachregeln des Zimmererhandwerks" erfolgen.
Diese Fachregeln und der GD-Holz besagen unter anderem folgendes:
- Es ist ein Gefälle von mindestens 2% in Brettlängsrichtung auszubilden.
- Stöße der Belagbretter dürfen nicht auf einer UK ausgeführt werden. Brettstöße müssen auf zwei Unterlagshölzern ausgeführt werden.
- Sicherstellen einer möglichst allseitigen Umlüftung der Belagbretter mit Hilfe von Gummi- und Kunststoffunterlagen und Abstandshalter.
- Im Randbereich sollte das Brettende mindestens 20mm ĂĽberstehen (Abtropfkante).
- Zur Verminderung von Verformungen der Belagbretter darf der Achsabstand der UKs maximal bei 500mm liegen. Bei Belagbretter, die weniger als 25mm stark sind, ist ein maximaler UK-Achsabstand von 400mm zu nehmen.
- Unterlagshölzer müssen mit dem Untergrund befestigt werden (direkt oder mit Winkeln).
- Vor dem Verschrauben der Terrassendielen sollten Sie die Montagelöcher vorbohren, um die Gefahr von Spannungsrissen im Schraubbereich zu minimieren.

Weiter lesen
Bewertungen (0)
  • 5 Sterne (0)
  • 4 Sterne (0)
  • 3 Sterne (0)
  • 2 Sterne (0)
  • 1 Stern (0)
0.00 von 5 Sternen
Sie müssen sich anmelden um Artikel bewerten zu können.
Produktvideos (2)
Ratenkauf Information