0

Bongossi Unterkonstruktion, 45x70 mm, AD, 4-seitig. gehobelt, Kanten gerundet, mit Wechselfalz

  • Artikelnummer: 00033333
  • Sortierung: Standard
  • Versand: Stückgut XL
UVP ab 7,95 €/lfm (Sie sparen 49 %)
jetzt ab 4,07 € / lfm
  • Ratenkauf möglich
  • inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Lieferbar - Lieferfrist 1-3 Wochen
Produktbeschreibung
  • Hersteller: Kahrs Holzprodukte
  • Material: Holz
  • Holzart: Bongossi
  • Dauerhaftigkeitsklasse: 1-2
  • Trocknung: AD=luftgetrocknet
  • Stärke in mm: 45
  • Breite in mm: 70
  • Längen: Systemlänge
  • Gewicht: 3.62 kg / lfm

Bongossi Unterkonstruktion, 45x70 mm, AD, 4-seitig. gehobelt, Kanten gerundet, mit Wechselfalz

Allgemeines:

Bongossi ist ein besonders schweres und resistentes Holz. Als eines der härtesten Harthölzer überhaupt eignet es sich sehr gut für den Bau eines robusten, langlebigen Gartens und weitere Konstruktionen im Außenbereich.

Bongossi (auch Azobé oder engl. Red Ironwood genannt) stammt aus Westafrika und überzeugt durch eine ganze Reihe positiver Eigenschaften. Durch seine extreme Widerstandsfähigkeit und Festigkeit weist es auch nach Jahren des Gebrauchs nur geringe Abnutzung auf. Dieser Vorteil kommt vor allem im Terrassen-/ Gartenbereich zur Geltung. Einmal montiert bleibt das Holz für sehr lange Zeit erhalten. Auch optisch überzeugt Bongossi mit seiner tief rotbraunen Farbe und der attraktiven, lebhaften Maserung.

Insgesamt lässt sich Bongossi vielseitig einsetzen, z.B. als Treppenstufen, Geländer oder für tragende Konstruktionen im Innen- und Außenbereich. Aufgrund der hohen Dichte sinkt es im Wasser zu Boden und wird daher auch beim Wasser- und Teichbau verwendet. Es lässt es sich nur mit geeigneten Werkzeugen aus Hartmetall bearbeiten. Wie bei allen Harthölzern sollten Sie auch bei Bongossi vorbohren.

Es handelt sich hierbei um handelsübliche Bongossi-Qualität, d.h. es gibt keinen festen Anteil von Kernholz und jungen Zuwachszonen und diesen können wir auch nicht beeinflussen.

Beschreibung:

Bongossi-Konstruktionsholz wird wegen seiner guten Resistenz gerne im Außenbereich, allerdings nicht im Erdverbau, verwendet. Durch seine guten Festigkeitswerte eignet sich Bongossi durchaus für statisch beanspruchte Bereiche wie z.B. tragende Unterkonstruktionen im Terrassenbereich.

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine so genannte AD-Ware. Die Abkürzung AD steht für air-dried (luftgetrocknet) und bedeutet, dass die Rohware durch eine natürliche Belüftung getrocknet wurde. Das Schnittholz wird in gut belüfteten Hallen solange abgelagert bis es eine Holzfeuchte von unter 30 % aufweist. Erst dann wird die Ware weiter verarbeitet oder verschifft.

Verbauung:

Trotz seiner Festigkeit lässt sich Bongossi mit Hartmetall-Werkzeugen gut bearbeiten. Wenn Sie Ihren Außenbereich damit verbauen möchten, ist die Wahl dieser Holzart genau richtig. Für die Befestigung verwenden Sie unbedingt Material aus rostfreiem Edelstahl (V2A bzw. V4A). Einfache, verzinkte Materialien reagieren mit einigen Inhaltsstoffen des Holzes. Dies kann zu unschönen Verfärbungen und dunklen Laufspuren auf dem Holz führen, die sich schlecht oder nicht mehr entfernen lassen. 

Wie bei allen Harthölzern empfehlen wir dringend, die Löcher für die Befestigung vorzubohren. So nehmen Sie dem Holz die Spannung, die durch die Schrauben entsteht, und vermeiden Splittern und Risse.

Hinweise

Bei Unterkonstruktionen (UK) der Sortierung "Standard" können vereinzelt Unterkonstruktionen mit Beschädigungen, Rissen, nicht sauber ausgehobelte Stellen und Ausfalläste vorkommen, da diese Ware nicht nachsortiert ist und daher alle Merkmale der Sortierungen A,B,C enthalten sein dürfen.
Diese einzelnen Unterkonstruktionen sind evtl. nicht in voller Länge verwendbar und müssen bauseits gesund gekappt werden.

Wir empfehlen Ihnen deshalb mindestens 10% Warenmenge als Reserve einzuplanen.

Die Montage der Terrassendielen und der Unterkonstruktion muss nach den "Fachregeln des Zimmererhandwerks" erfolgen.
Diese Fachregeln und der GD-Holz besagen unter anderem folgendes:
- Es ist ein Gefälle von mindestens 2% in Brettlängsrichtung auszubilden.
- Stöße der Belagbretter dürfen nicht auf einer UK ausgeführt werden. Brettstöße müssen auf zwei Unterlagshölzern ausgeführt werden.
- Sicherstellen einer möglichst allseitigen Umlüftung der Belagbretter mit Hilfe von Gummi- und Kunststoffunterlagen und Abstandshalter.
- Im Randbereich sollte das Brettende mindestens 20mm überstehen (Abtropfkante).
- Zur Verminderung von Verformungen der Belagbretter darf der Achsabstand der UKs maximal bei 500mm liegen. Bei Belagbretter, die weniger als 25mm stark sind, ist ein maximaler UK-Achsabstand von 400mm zu nehmen.
- Unterlagshölzer müssen mit dem Untergrund befestigt werden (direkt oder mit Winkeln).
- Vor dem Verschrauben der Terrassendielen sollten Sie die Montagelöcher vorbohren, um die Gefahr von Spannungsrissen im Schraubbereich zu minimieren.

Weiter lesen
Bewertungen (0)
  • 5 Sterne (0)
  • 4 Sterne (0)
  • 3 Sterne (0)
  • 2 Sterne (0)
  • 1 Stern (0)
0.00 von 5 Sternen
Sie müssen sich anmelden um Artikel bewerten zu können.
Downloads
Sortierung-Hobelware Download (0.21 Mb)
Produktvideos (2)
Ratenkauf Information