0

Cumaru Konstruktionsholz, 90x90 mm KD, 4-seitig gehobelt

  • Artikelnummer: 00022971
  • Sortierung: Unsortiert
  • Versand: Sperrgutversand
33,52 € / lfm
  • Ratenkauf möglich
  • inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Lieferbar - Lieferfrist 1-3 Wochen
Produktbeschreibung
  • Hersteller: Kahrs Holzprodukte
  • Material: Holz
  • Holzart: Cumaru
  • Dauerhaftigkeitsklasse: 1
  • Trocknung: KD=kammergetrockne
  • Stärke in mm: 90
  • Breite in mm: 90
  • Längen: Stoßlängen
  • Gewicht: 8.10 kg / lfm

90x90 mm Cumaru Konstruktionsholz

Das Cumaru-Holz kommt aus Mittel- und Südamerika, ist sehr witterungsbeständig und resistent gegen Insekten und Pilze.

Trotz seiner enormen Festigkeit lässt sich Cumaru mit Hartmetall-Werkzeugen gut bearbeiten. Wenn Sie Ihre Holzterrasse gern selbst bauen möchten, ist die Wahl dieser Holzart genau richtig.

Cumaru-Konstruktionshölzer sind vielseitig einsetzbar. Sie eignen sich gut für Teich- und Poolumrandungen, da sie wenig ausbluten. Das bedeutet, dass die farbigen Holzinhaltsstoffe nur in geringem Maße auswaschen. Das witterungsbeständige Cumaru-Holz kann zudem für viele andere konstruktive Zwecke im Außenbereich**  verwendet werden, z. B. für Zäune, Sitzbänke, Pergolen oder für den Bau eines Unterstandes.

Hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt!

** Bitte beachten Sie, dass die Konstruktionshölzer je nach eigener optischer Anforderung eventuell bauseits nachbearbeitet werden müssen (Schleifen, Hobeln etc.).

Die Vorteile im Überblick:

Vielseitig einsetzbar

Sehr beständig (Dauerhaftigkeitsklasse 1)

Hohe Resistenz gegen Insekten und Pilze

Geringes Ausbluten

Hinweise

Bei Unterkonstruktionen (UK) der Sortierung "Unsortiert" können vereinzelt Unterkonstruktionen mit Beschädigungen, Rissen, nicht sauber ausgehobelte Stellen und Ausfalläste vorkommen, da diese Ware nicht nachsortiert ist und daher alle Merkmale der Sortierungen A,B,C enthalten sein dürfen.
Diese einzelnen Unterkonstruktionen sind evtl. nicht in voller Länge verwendbar und müssen bauseits gesund gekappt werden.

Wir empfehlen Ihnen deshalb mindestens 10% Warenmenge als Reserve einzuplanen.

Die Montage der Terrassendielen und der Unterkonstruktion muss nach den "Fachregeln des Zimmererhandwerks" erfolgen.
Diese Fachregeln und der GD-Holz besagen unter anderem folgendes:
- Es ist ein Gefälle von mindestens 2% in Brettlängsrichtung auszubilden.
- Stöße der Belagbretter dürfen nicht auf einer UK ausgeführt werden. Brettstöße müssen auf zwei Unterlagshölzern ausgeführt werden.
- Sicherstellen einer möglichst allseitigen Umlüftung der Belagbretter mit Hilfe von Gummi- und Kunststoffunterlagen und Abstandshalter.
- Im Randbereich sollte das Brettende mindestens 20mm überstehen (Abtropfkante).
- Zur Verminderung von Verformungen der Belagbretter darf der Achsabstand der UKs maximal bei 500mm liegen. Bei Belagbretter, die weniger als 25mm stark sind, ist ein maximaler UK-Achsabstand von 400mm zu nehmen.
- Unterlagshölzer müssen mit dem Untergrund befestigt werden (direkt oder mit Winkeln).
- Vor dem Verschrauben der Terrassendielen sollten Sie die Montagelöcher vorbohren, um die Gefahr von Spannungsrissen im Schraubbereich zu minimieren.

Weiter lesen
Bewertungen (0)
  • 5 Sterne (0)
  • 4 Sterne (0)
  • 3 Sterne (0)
  • 2 Sterne (0)
  • 1 Stern (0)
0.00 von 5 Sternen
Sie müssen sich anmelden um Artikel bewerten zu können.
Produktvideos (2)
Ratenkauf Information