0
Filtern
Hersteller
ante neo-Serie
Ausführung
Holzart
PEFC-zertifiziert
Behandlung des Holzes
Tischplatte
Gestell
Form

Gartentische

(15 Artikel gefunden)
Gartentische für das Eigenheim
Gartentische für das Eigenheim

Welche Anforderungen muss der Gartentisch erfüllen?

Ein Fehlkauf ist immer ärgerlich und auch beim Gartentisch gibt es ein paar Punkte, die bei der Entscheidung helfen können. Das Platzangebot ist wie bei den Gartenstühlen natürlich entscheidend, doch auch Material, Tischplattenform und die Bauweise der Füße entscheiden später darüber, wie wohl man sich beim Kauf fühlt. Quadratische und runde Tischplatten bieten mehr Stellfläche als lange, schmale Varianten. Vor allem für Genießer, die gern mit der ganzen Familie im Garten essen und dazu verschiedene Schüsseln und Platten auf den Gartentisch stellen möchten, reicht der Platz an rechteckigen, schmalen Tischen meist nicht aus. Gartenbänke unter dem alten Baum mitten im Garten erhalten hingegen durch einen kleinen Gartentisch aus Metall z. B. mit gefliester Platte eine romantische Note, die wenig Platz verbraucht und sehr pflegeleicht ist. Wenn ein Gartentisch aus optischen Gründen nicht zwingend passend zu Stühlen oder einer Liege ausgesucht werden muss, bleiben viele Möglichkeiten und neben dem persönlichen Geschmack können auch der Pflegeaufwand und die Langlebigkeit zu entscheidenden Kaufkriterien werden.

Quadratische, rechteckige oder runde Gartentische?

Der klassische Gartentisch ist rechteckig und bietet damit auf kleinem Raum möglichst vielen Personen Platz. Quadratische Gartentische liefern ggf. mehr Stellfläche für Geschirr und eignen sich ebenfalls als Esstisch im Freien für einige Personen. Runde Tische wirken besonders einladend und bieten sehr viel Platz. Sie lassen sich jedoch nicht platzsparend zur Seite stellen, wenn die Terrasse oder der Balkon anderweitig genutzt werden sollen. Wie auch bei den Gartenstühlen muss also vorab das Platzangebot geprüft werden, bevor eine Kaufentscheidung gefällt werden kann. Ein schöner, großer Tisch wirkt auf kleinen Terrassen schnell zu mächtig und blockiert dabei den Durchgang Richtung Wohnzimmer oder Küche. Variable Modelle, die sich ausziehen und verändern lassen, sind ideal, wenn Gäste kommen und der Gartentisch wieder auf das Normalmaß verkleinert werden kann. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Oberfläche bei einem Ausziehtisch für den Garten verdoppeln und im Alltag bietet die verkleinerte Form ausreichend Bewegungsfreiheit. Eckige Gartentische aus Holz lassen sich besonders einfach ausziehen und das Mittelstück kann platzsparend aufbewahrt werden.

Gartentische mit ausreichender Beinfreiheit

Runde Tische ruhen auf einer Mittelsäule, die durch ein Fußkreuz stabilisiert wird. Damit erreicht man die größte Beinfreiheit weil keine Tischbeine stören. Ein viereckiger Gartentisch mit vier einzelnen Füßen ohne Querverbindung aus Holz bietet bis auf die Ecken ebenfalls viel Beinfreiheit. Reine Kunststoffkonstruktionen, die ohne Metallverbindungen und Querverbinder auskommen müssen, sind nicht besonders stabil und können nur wenig Gewicht tragen. Stabiler sind Modelle mit einer Querverstrebung. Sie schützen die Verbindung zwischen Tischplatte und Füßen gegen seitliches Ausleiern. Dieser Vorteil kommt vor allem bei sehr langen Tischen zum Tragen, die jedes Jahr für die Wintersaison demontiert werden, um sie zu verstauen und zu lagern. Die Beinfreiheit bei dieser Konstruktion leidet allerdings, wenn die Verstrebung sehr tief sitzt und mittig unter dem Tisch verläuft.

Kleine Gartentische und Klapptische zum Beistellen

Klassische Klapptische, die auch beim Camping gern genutzt werden, gibt es inzwischen in stabilen Ausführungen, die sich außerdem gut für den Balkon oder kleine Terrassen eignen. Stabile Metallfüße halten die Platte vom Gartentisch sicher in der Waage, so dass die Stellfläche nicht wackelt und auch für volle Gläser und Schüsseln genutzt werden kann. Spezielle Beistelltische verfügen teilweise über zwei Ablagen und bieten damit auch Platz für die Zeitung, Grillsaucen oder andere Kleinigkeiten. Ein kleiner, eckiger Gartentisch mit klappbarem Aluminiumgestell und Hartholz lässt sich schnell aufstellen oder verstauen und bietet damit eine platzsparende Alternative zum klassischen Beistelltisch mit zwei Ebenen.

Welches Material passt zu mir und meinem Garten?

Für romantische, kleine Gärten eignen sich beispielsweise verspielte Gartentische aus Metall mit einer mit Fliesen belegten Tischplatte. Sie sorgen für ein stimmiges Bild und verbrauchen wenig Stellfläche. Größere Gärten mit viel Rasenfläche lassen sich mit großzügigen Sitzecken aus Holz samt Gartentisch komplettieren. Die ganze Familie kann daran die sonnigen Nachmittage verbringen und gemeinsam essen oder basteln. Edelhölzer liegen dafür voll im Trend, denn sie sind stabil, langlebig und besonders pflegeleicht. Das moderne Material Polyrattan wirkt edel und natürlich gibt es neben den Hochlehnern mit Kunststoffgeflecht oder den Gartensesseln mit breiten Armlehnen auch passende Gartentische aus diesem Material. Meist werden sie mit Glas zur Abdeckung der geflochtenen Tischplatte ausgeliefert und sind damit pflegeleicht, weil keine Speisereste zwischen die einzelnen Geflechtstränge geraten können.

Welche Hölzer werden für Gartentische verwendet?

Der Gartentisch aus Holz kommt nie aus der Mode und inzwischen wird meist ein Hartholz verwendet, das wenig Pflege benötigt und trotzdem langlebig ist. Einheimische Holzsorten wie die Kiefer wurden in den letzten Jahren durch Edelhölzer wie Akazie, Almendrillo oder Eukalyptus verdrängt und auch das asiatische Teakholz verziert immer häufiger die Terrassen in Europa. Ihr Vorteil gegenüber der günstigen Kiefer liegt vor allem im deutlich geringeren Pflegeaufwand.
Während weiche Hölzer gegen Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit regelmäßig mit Lasuren oder einer Lackschicht geschützt werden müssen, enthält Teak von Natur aus ein Öl, das das Holz gegen Schädlinge und Witterungseinflüsse schützt. Lediglich gegen die Vergrauung durch starke UV-Einstrahlung sollte das Holz aus optischen Gründen regelmäßig mit einem Pflegeöl behandelt werden. In schattigen Gärten neigt Holz eher zur Grünspanbildung. Mit regelmäßiger Pflege und einem Holz-Entgrauer lässt sich dieser optische Mangel beseitigen oder vermindern.

Wie pflegeleicht sind die verschiedenen Materialien?

Hölzer brauchen regelmäßig frische Lasuren, Lacke oder Öle um dauerhaft den Witterungseinflüssen widerstehen zu können. Vollmetall kann eine Alternative zu Holz sein, denn ein Gartentisch aus Metall wird durch eine Beschichtung vor Rost geschützt. Ausführungen mit Gittermetall sind zudem leichter und lassen sich einfacher zur Seite stellen. Durch das Gittermetall fließt Regenwasser schnell wieder ab und der Tisch ist schon nach wenigen Minuten wieder trocken und nutzbar.
Schmiedeeiserne Varianten sind ebenfalls rostfrei und können den Winter über wie die beschichteten Metalltische im Freien verbleiben. Eine regelmäßige Pflege wie bei Holztischen ist nicht notwendig.


Vollholztische brauchen nach einem intensiven Regenguss länger zum Abtrocknen, wenn die Oberfläche nicht durch einen Lack verschlossen ist. Bei glatten Oberflächen ist die Reinigung einfacher und mit einem Lappen lässt sich die Feuchtigkeit schnell und einfach abwischen.


Günstiger als Edelholz oder Metall ist ein Gartentisch aus Kunststoff. Die glatten Flächen lassen sich leicht säubern und können nicht rosten. Die Optik der Kunststoffe wirkt allerdings weniger wertig und wer viel Wert auf Gemütlichkeit und Atmosphäre legt, kann alternativ auf Kunststoffgeflecht ausweichen. Polyrattan Gartentische mit Glas sehen edel aus und der Kunststoff lässt sich wie die Glasplatte einfach ohne spezielle Mittel reinigen.

Die Materialeigenschaften im Überblick:

Edelhölzer (Teak, Akazie, Eiche, Almendrillo, Eukalyptus)

witterungsbeständig

massiv, stabil und schwer

geringer Pflegeaufwand (ein bis zweimal pro Jahr ölen)

langlebig

klassisch, rustikale Optik

Metall (Edelstahl mit Beschichtung, Aluminium)

kommt ohne spezielle Pflegemittel aus

Aluminium muss trocken überwintern, da Frost das Material sprengen kann

kühler, moderner Stil

Metall (schmiedeeisern)

benötigt keine Pflege

besonders winterfest

sehr langlebig

vergleichsweise hohes Gewicht

romantischer Stil

Kunststoff

günstig

leicht & praktisch

bleicht bei UV-Einstrahlung aus und kann sich verformen

winterfest

Kunststoffgeflecht

pflegeleicht

hoher Sitzkomfort

edle Optik

hoher Stauraumverbrauch im Winter

Gartentische
Gartentische aus Holz online bestellen bei Holzhandel-Deutschland. ✔ Fichte ✔ Lasiert ✔ PEFC Zertifizierung ✔ Jetzt günstig kaufen! Organisation: Kahrs GmbH | Preis: ab 602,56 €