0
Filtern
Montagezubehör für *
Hersteller
Art der Verlegung
Trittschallminderung
Fussbodenheizung geeignet

Trittschalldämmung Laminat

(21 Artikel gefunden)

Trittschalldämmung Laminat

Trittschalldämmung für Laminatboden

Schwimmend verlegtes Laminat oder andere Böden, wie zum Beispiel Fertigparkett, erfordern eine Trittschalldämmung. Die Trittschalldämmung gleicht Unebenheiten aus, erhöht den Gehkomfort und verhindert eine Reibung des Laminats auf dem Unterboden. Dadurch werden störende Laufgeräusche in anderen Räumen reduziert.

Wie entsteht Trittschall? 

Trittschall bezeichnet eine Form von Körperschall. Er entsteht beispielsweise beim Begehen von Fußböden oder Treppen. Dabei ist Trittschall im Gegensatz zu Gehschall der in anderen Räumen wahrgenommene Schall. Hingegen bezeichnet Gehschall das Geräusch, das im Raum selber entsteht, in dem entlanggegangen wird.

Welche Arten von Trittschalldämmung gibt es für Laminat?

Wer sich eine Trittschalldämmung für Laminat zulegen möchte, kann hierbei aus verschieden Materialien mit individuellen Eigenschaften wählen.

Holzfaserplatten als Trittschaldämmung:

Holzfaserplatten können problemlos größere Unebenheiten ausgleichen. Sie sorgen nicht nur für eine gute Schallschutzdämmung, sondern speichern auch viel Wärme und wirken feuchtigkeitsregulierend. Das Material eignet sich für das Verlegen über Fußbodenheizungssystemen.

Trittschalldämmung aus Kunststoff – PE-Schaumfolie:

Trittschalldämmungen aus Kunststoff bestehen aus Polyethylen-Schaum (PE-Schaum). Die einzelnen Ausführungen der PE-Schaumfolien unterscheiden sich in der Stärke und Dämmleistung. Da Laminat ein harter Boden ist, benötigen Sie hierfür eine dickere Dämmung aus PE-Schaum als für leisere Kork- oder Vinylböden. PE-Schaumfolien sind ebenfalls für die Verlegung über einer Fußbodenheizung geeignet. Übrigens: PE-Schaumfolien sind auch mit integrierter Dampfbremse erhältlich.

Trittschalldämmung aus Kork:

Kork ist ein Naturprodukt, das langlebig, stabil und recycelbar ist. Vielmehr ist Kork für seine ausgezeichneten Eigenschaften als Wärmedämmer bekannt. Deswegen ist Kork allerdings auch nicht immer auf einer Fußbodenheizung zu empfehlen.