0
Filtern
Hersteller
Holzart
Behandlung
Qualität
Stärke (mm)
Kantenbearbeitung
Wasserfest verleimt

Leimholzplatten

(26 Artikel gefunden)
Leimholzplatten für den Innenausbau
Leimholzplatten für den Innenausbau

Einsatz von Leimholzplatten

Planen Sie ein Möbelstück, eine Küchenarbeitsplatte oder eine Treppe? Dann ist die Leimholzplatte genau das Richtige. Für den Bau mit Leimholzplatten brauchen Sie kein Spezialwerkzeug. Beim Befestigen raten wir Ihnen vorzubohren, da Leimholz eine hohe Dichte hat. Wenn Sie die Platten verschrauben, verwenden Sie geeignete Holzschrauben.

Leimholzplatte korrekt montieren

Montieren Sie eine Küchenarbeitsplatte aus Leimholz, rechnen Sie beim Ausschneiden von Spül- und Kochmodul eine Dehnungstoleranz von zwei bis fünf mm. Das gleiche gilt bei der Montage von Leimholzplatten an Wänden oder an einem Mauerwerk. Isolieren Sie die Schnittstellen der Platten zum Schutz vor Feuchtigkeit mit Silikon oder einem anderen Dichtungsstoff.

Wichtig:

  • Lassen Sie Leimholzplatten vor dem Einbau für 48 Stunden in einem normal beheizten akklimatisieren.
  • Befestigen Sie Leimholzplatten bei der Montage an allen Seiten.

Missachten Sie diese zwei Punkte, ist ein unschönes Verformen Ihrer Leimholzplatte nicht ausgeschlossen.

Positive Eigenschaften von Leimholzplatten

Da Leimholzplatten aus getrocknetem Holz bestehen, bilden sich Risse in einem geringeren Maß als bei Massivholz. Beim Vorsortieren der einzelnen Leimholzplatten werden Fehlstellen entfernt. Dadurch ist die Tragfähigkeit bei Leimholz höher als bei Vollholz. Durch die besondere Herstellungsart von Leimholzplatten können auch größere und individuelle mm Maße angefertigt werden.

Leimholzplatten behandeln: Lacke, Öle & Co

Die Behandlung von Leimholzplatten verhält sich wie die von Massivholz. Die Platten bestehen aus unbehandelten, gehobeltem Leimholz. Lasieren, lackieren oder ölen Sie Ihre Leimholzplatte zum Schutz vor Umwelteinflüssen und Feuchtigkeit. Falls Sie die Platten nicht behandeln, können sich unschöne Verfärbungen und Risse im Holz bilden.

Im Außenbereich ist ein Schutz gegen Nässe erforderlich. Dies ist auch im Innenbereich  ratsam, insbesondere dort, wo die Leimholzplatte mit Wasser in Berührung kommt.

Welche Art von Holzbehandlung Sie verwenden, ist häufig eine Geschmacksfrage. Lack bildet eine geschlossene Schicht auf der Platte und verdeckt die Holzstruktur. Wünschen Sie sich eine sichtbare Holzstruktur, dann schützen Sie Ihre Leimholzplatte mit einer Lasur. Diese schützt das Holz von innen heraus und lässt die Holzstruktur durchscheinen. Öle eignen sich besonders für Arbeitsplatten im Bereich der Küche. Erneuern Sie Ihr Leimholz durch Öle alle zwei bis drei Jahre. Mit Lacken lassen sich zusätzlich tolle dekorative Highlights setzen.

Leimholzplatten für das Heimwerken

Leimholzplatten eignen sich für:

  • Möbelbau (Esstische, Tischplatten oder Regale)
  • Küchenarbeitsplatte
  • Waschtischplatte im Badezimmer
  • Treppenstufen
  • Holzingenieurbau/ moderner Holztechnikbau: Holzbrücken oder Holzdächer

Hier sind Leimholzplatten ungeeignet:

  • Schranktüren und ähnliches (Leimholzplatten neigen stark zu Verzug, wenn Sie diese nicht an allen Seiten befestigen.)

 

Leimholzplatten
Leimholzplatten in vielen Stärken & Maßen online bestellen bei Holzhandel-Deutschland. ✔ vielseitige Möglichkeiten ✔ TOP Preis Organisation: Kahrs GmbH | Preis: ab 7,34 €